HausrundgangÖffnungszeitenAnfahrtKontaktJobs
Suchvorschläge
HausrundgangÖffnungszeitenAnfahrtKontaktJobs

Die Wohnung neu stylen – kleine Veränderungen, große Wirkung

Manchmal möchte man nur ein paar Änderungen oder eine Auffrischung und keine neue Einrichtung für seine Wohnung. Ein paar neue Farben hier, das Sofa an die andere Wand gerückt und eine neue Stehleuchte dort. Mit wenig Aufwand und kleinem Budget können Sie Ihrer Wohnung zu neuem Glanz verhelfen. Werden Sie ein wenig kreativ, halten Sie immer die Augen offen: Man kann sich überall inspirieren lassen - und seien Sie offen für Neues. Wir geben Ihnen ein paar kleine Anregungen, die Sie in Ihrer Wohnung umsetzen können.

Ein Luxusgefühl verbreiten

Große Vasen, opulente Blumenbouquets oder Goldblätter schmücken Ihre Wohnung und versprühen ein Luxusgefühl à la Hotellobby. Aus Filmen kennen wir sie alle, die atemberaubenden Luxus-Eingangsbereiche in den großen Hotels der Welt. Sie erinnern sich? Julia Roberts schreitet zielstrebig durch die Lobby, um ihre Zimmerschlüssel in Empfang zu nehmen. Sollten Sie sich nicht an die Lobby erinnern, weil Sie nur Augen für Julia hatten – kein Problem –, dann schauen Sie das nächste Mal genauer hin. Meist sind die Lobbys großer Hotels herrschaftlich ausgestattet, mit viel Gold, Spiegeln, Kristallleuchtern, Blumenbouquets und vor allem: alles ein wenig zu groß und zu viel. Damit Ihre Wohnung nicht überladen wirkt, setzen Sie nur ein Detail in Ihrer Wohnung um.

Großblättrige Pflanzen

Wenn Sie Platz in Ihrer Wohnung haben, dann greifen Sie nicht nur auf ein großes Blatt zurück, sondern stellen sich eine großblättrige Pflanze in Ihr Wohnzimmer. Immer noch voll im Trend liegt die Monstera-Pflanze mit ihren großen, organischen Blättern. Aber auch die Geigenfeige (Ficus Lyrata) und die exotische Pflanze mit dem überwältigenden Namen „Bird of Paradise“ sind ganz vorne dabei, wenn es um eindrucksvolle Zimmerpflanzen geht.

Licht und Schattenspiele

Drei Lichtquellen sollten Sie als Minimum in einem Raum installiert haben. Wenn Sie einen Aha-Effekt auslösen möchten, dann tun Sie das mit einer indirekten Beleuchtung oder mit einer Bodenlampe hinter der großen Grünpflanze – damit erzielen Sie raffinierte Schattenspiele an den Wänden, welche den Raum lebendiger gestalten. Durch Steh- und Tischleuchten erschaffen Sie weitere kleine Lichtinseln, wobei es manchmal gar nicht so sehr auf das Licht, aber auf die Lampe ankommt. Auch ausgeschalten können die kleinen Lichtquellen entzücken.

Coole Kunst und Bildbände

Wenn Sie gerade nicht das Geld haben, um in den Urlaub zu fahren, dann gönnen Sie sich einen Foto-Bildband von Ihrem Reiseland und stöbern immer mal wieder darin herum – das hebt die Laune und lädt zum Träumen ein. Lassen Sie das Buch irgendwo sichtbar, vielleicht auch offen, liegen. Auf der Vitrine der Fensterbank oder dem Beistelltisch macht sich die „Urlaubslaune“ immer gut, auf jeden Fall sollte sie nicht im Regal versteckt werden, dazu sind die Fotos zu schade.
Peppen Sie Ihre weiße Wand mit Kunstdrucken und eigenen Fotos auf. Trauen Sie sich und hängen Sie Ihre eigenen Fotos neben die der bekanntesten Fotografen der Welt. Manchmal darf man sich auch mit fremden Federn schmücken.

Kreative Gestaltung mit Vorhängen

Vorhänge bieten viel Platz für ausdrucksstarke Motive und Farben. Hier dürfen Sie sich bei den Stoffen austoben. Vorhänge können aber auch „anders“, zum Beispiel als Raumteiler, fungieren. Sie sind leichter als Paravents und nehmen nicht so viel Platz weg wie Regale. Trennen Sie sich einen Teil des Raumes mit einem Vorhang ab – so erschaffen Sie ein attraktives, großflächiges Element. Der Raum bekommt dadurch eine charaktervolle Weichheit und raffinierte Eleganz.

Den Sessel upcyclen

Sie lieben Ihren Sessel, können aber den Bezug nicht mehr sehen, außerdem hat er im Laufe der Jahre Patina angesetzt? Dann wechseln Sie doch einfach den Bezug. (Holen Sie sich im Internet ein paar Angebote - ein neuer Polsterbezug muss nicht immer teuer sein.) Einige passende neue Kissen dazu und schon haben Sie einen ganz neuen Look im Wohnzimmer. Zusätzlich können Sie die Accessoires, den Teppich oder die Wolldecke farblich dazu anpassen, damit der Gesamteindruck stimmig wirkt.

Regal entschlacken

Oftmals sammeln sich im Regal im Laufe der Jahre soviel Bücher an, dass irgendwann kein Platz mehr ist. Vollgestellte Regale wirken massiv und können einen Raum erschlagen. Entschlacken Sie Ihr Regal, sortieren Sie Bücher aus oder lassen Sie die Taschenbücher in einem Schrank verschwinden. Wenn Sie Platz geschaffen haben, dann achten Sie darauf, dass Sie das Regal nur noch zur Hälfte bestücken. Nutzen Sie es nicht nur für Bücher, sondern auch für schöne Dekoartikel. Das aufgelockerte Regal verschafft gleich viel mehr Luftigkeit und die einzelnen Objekte kommen besser zur Geltung.

Die tolle Rolle

Ein absoluter Eyecatcher für eine Veränderung sind spektakuläre Tapeten. Sie müssen gar nicht die ganze Wand tapezieren, oft reicht es nur, in eine Ecke zwei Bahnen zu kleben, um einen grandiosen Effekt zu erreichen. Schauen Sie nach schönen Lieblingstapeten, die Auswahl ist so groß, und Sie werden sich sicherlich in eine schockverlieben! Aus der Ecke wird dann bald die ganze Wand.

Und jetzt viel Spaß and make a change!