Möbelpflege

Pflege von Stoffen

Wellenbildung und Muldenbildung (Faltenbildung)

Um gleichmäßige Sitzhärten zu erzielen, ist es wichtig, die Sitzpositionen von Zeit zu Zeit zu ändern. Sonst kann es zu einseitiger Mulden- und Faltenbildung („Lieblingsplatz“) kommen. Richtlinie: Je stärker das Bezugsmaterial und je größer die verpolsterte Fläche, umso größer ist die Neigung zur Falten- und Muldenbildung. 



Lichtechtheit


Direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt, wird jeder Bezugsstoff, selbst hochwertigste Materialien, mit der Zeit ausbleichen. Naturfasern sind lichtempfindlicher als synthetische Fasern. Bitte berücksichtigen Sie bei der Platzierung Ihres Polstermöbels die Zusammensetzung des Bezuges. 

Tipp: Setzen Sie Ihr Polstermöbel möglichst nie direkter Sonneneinstrahlung aus – so schützen Sie Stoff und Farbe.


Reinigung


Flecken und Verschmutzungen bitte sofort entfernen. Für die meisten Stoffe, Microfaser, Kunstleder und Glattleder gilt folgendes: lose Krümel oder Flusen vorsichtig abbürsten oder mit der Polsterdüse auf der niedrigsten Leistungsstufe absaugen. 

Fetthaltige und säurehaltige Verschmutzungen mit lauwarmem, destillierten Wasser (wegen evtl. Kalkrückständen im Wasser) großflächig, von Naht zu Naht mit einem feuchten, sauberen Tuch, z. B. Geschirrtuch oder einem sauberen Schwamm reinigen.

Für eiweißhaltige Flecken, (z. B. Blut oder Urin) muss eiskaltes Wasser verwendet werden. Keine Angst vor Wasser, zur Fleckentfernung ist Feuchtigkeit notwendig. 

Pflege von Holz

Schnelle Pflege


Holzmöbel sind robust und realativ leicht zu pflegen. Stauben Sie diese entweder einfach ab oder wischen Sie mit einem feuchten Tuch über die Flächen. Lediglich bei grobporigen Hölzern wie Eiche und Esche sollten Sie auf das feuchte Wischen verzichten
.

Glasränder entfernen


Auch das passiert: Auf Ihrem neuen Holzmöbel ist ein Wasserrand entstanden. Reiben Sie diesen unbdingt sofort trocken, dann sollte das kleine Dilemma auch schnell vergessen sein. Bei gewachsten Oberflächen einfach mit Flüssigwachs behandeln.


Kratzer
 entfernen bzw. vermeiden

Schrammen bzw. Kratzer auf poliertem Holz verschwinden, wenn Sie die Stellen mit einem spziellen Möbelpflege-Öl (bei uns im Hause erhältlich) betupfen und mit einem weichem Wolltuch abreiben. Manchmal bedarf dies einiger Wiederholungen. Tiefe Schrammen füllt man mit Möbelwachs oder Holzkitt im passenden Farbton. Je nach Oberfläche mit Lack oder Lasur schützen.


Dellen


Schleifen Sie die Druckstellen einfach mit Schleifpapier an, wässern Sie die Delle und dämpfen Sie diese mit einem nassen und Tuch plus Bügeleisen heraus. Doch Achtung: Das Tuch muss ausreichend feucht sein, und das Bügeleisen darf nicht mit dem Holz direkt in Berührung kommen.

Pflege von Leder

Pflegebedürftigkeit

Der zeitlche Aufwand richtet sich nach der Lederart und den Nutzungsgewohnheiten. Es ist empfehlenswert, neben der normalen Unterhaltspflege das Leder je nach Nutzung ein- bis zweimal pro Jahr mit speziell geeigneten Reinigungsprodukten zu säubern und entsprechend geeignetem Lederpflegemittel gemäß Gebrauchsanweisung zu behandeln.

Reinigen Sie am besten immer ganze Teile großflächig von Naht zu Naht. Beanspruchte Stellen am Nubuk- Lederbezug können mit wei­cher Bürste, Nubuk-, Pad- oder Schaum­stoffschwamm wieder aufgeraut werden.


Flecken entfernen

Versuchen Sie niemals, Flecken auf der Stelle reibend oder mit Lösungsmitteln zu entfernen z.B. Fleckenentferner, Terpentin, Benzin! Flüssigkeiten und Speisen bitte sofort mit saugfähigem Tuch abnehmen. Fettflecken bei Natur belassenem Leder nicht behandeln, nur sofort abwischen – sie ziehen meist nach einiger Zeit ins Leder ein. Restflecken mit Lederreiniger großflächig von Naht zur Naht nacharbeiten. Je nach Lederart kann auch Fleckenschutz nachimprägniert werden.



Die richtige Auswahl von Tuch, Reinigungsmittel und der Reinigungsablauf sind wichtig für eine erfolgreiche Fleckenentfernung. Auch wenn der Fleck noch so hartnäckig ist, zu lösungsmittelhaltigen Produkten, wie z.B. Terpentin, Fleckentferner, Benzin u.ä. dürfen Sie nicht greifen.


Leder-Pflegesets


Leder-Pflegesets enthalten aktive Substanzen, die ideal sind, um das Leder zu schützen. 
Leder-Pflegesets können Sie sowohl bei Möbel Maier als auch bei Mega Polster erhalten.

Sie haben Fragen zur Möbelpflege?

Sprechen Sie uns gerne zum Thema Möbelpflege an, wir helfen Ihnen sehr gerne weiter und geben Ihnen nützliche Tipps, damit Sie noch lange Freude an Ihrem neuen Möbel haben!

Oft ist eine sehr individuelle Herangehensweise gefragt, die unsere allgemeinnen Tipps nicht mit abdecken können. Wenden Sie sich also im Zweifelsfall besser direkt an den Experten. Gerne beraten wir Sie auch gleich beim Möbelkauf.